News & Termine

News

Studie zu KI und Musik von GEMA und SACEM

Auswirkungen von Generativer Künstlicher Intelligenz auf die Musikbranche

(c) GEMA

GEMA ehrt Annette Humpe und Rolf Zuckowski mit den Sonderpreisen „Inspiration“ und „Musik & Engagement“

Premiere für die Sonderpreise „Inspiration“ und „Musik & Engagement“ beim Deutschen Musikautor*innenpreis. Die neuen Preiskategorien beleuchten einmal mehr das vielfältige Spektrum der bei der GEMA vertretenen Musikschaffenden und würdigen zusätzlich das Wirken der Autor:innen jenseits der reinen musikalischen Leistung. Beide Preise vergibt der GEMA Aufsichtsrat, der sich aus Komponist:innen, Textschaffenden und Musikverleger:innen zusammensetzt.

100 Jahre Radio – Hört. Nie. Auf.

Eine Bestandsaufnahme und ein Appell des Forums Musikwirtschaft zusammen mit dem Deutschen Musikrat, der GEMA und der GVL

Forum Musikwirtschaft fordert Zukunft für den KulturPass

Parlamentarier:innen sollten sich für das Kulturprojekt stark machen

Der Vorstand des DMV: Dagmar Schwengler, Bettina Bonengel, Benjamin Bailer, Arne Björn Segler, Peter F. Schulz, Götz von Einem, Patrick Strauch, Clemens Scheuch und Diana Muñoz (von links) bei der Mitgliederversammlung

DMV tagt in Erfurt

Alles unter dem Motto „Zukunft“: Vom Schwerpunktthema KI bis hin zu wichtigen Weichenstellungen in der Organisation -

Änderung des Verbandsnamens: Aus „Deutscher Musikverleger-Verband (DMV)” wird „DMV Verband Deutscher Musikverlage" -

Zu Gast auf der Mitgliederversammlung: BVMI, GEMA, IMUC und weitere Branchenexperten

Hört der Kreativbranche zu: Michael Kellner

Ein Jahr Ansprechpartner – Forum Musikwirtschaft bewertet den Start der Zusammenarbeit mit Staatssekretär Michael Kellner positiv

Vor einem Jahr hat die Bundesregierung auf Drängen der Kultur- und Kreativwirtschaft erstmals einen zentralen Ansprechpartner für den Wirtschaftszweig benannt.

Dr. Tobias Holzmüller  (c) S. Lindner

Dr Tobias Holzmüller folgt auf Dr. Harald Heker

Dr. Tobias Holzmüller, seit 2013 Chefjustiziar der Verwertungsgesellschaft, wird neuer Vorstandsvorsitzender der GEMA und damit Nachfolger von Dr. Harald Heker, der nach 17 Jahren zum 30. September 2023 in den Ruhestand verabschiedet wird.

Dies gab der Aufsichtsrat der GEMA im Anschluss an seine Sitzung am 28. Juni bekannt.

 

Mitgliederversammlung der VG Musikedition 2023

Fonds zur Förderung der Kindermusikkultur beschlossen

 

Forum Musikwirtschaft begrüsst KulturPass

Es geht los mit dem KulturPass – ein wichtiges Angebot und Signal für 750.000 in Deutschland lebende 18-Jährige hin zu mehr Kultur

Bewerbungsphase für die 10. Ausgabe der Music Business Summer School gestartet

Die Music Business Summer School, das umfassende Weiterbildungsprogramm für die deutschsprachige Musikwirtschaft, startet im Herbst ihre 10. Ausgabe.

Vizepräsident Clemens Scheuch mit den Preisträger:innen auf der Leipziger Buchmesse

Preisträger Deutscher Musikeditionspreis „Best Edition 2023“ in Leipzig vorgestellt

Mit dem Deutschen Musikeditionspreis würdigt der DMV zum 31. Mal die editorische Leistung der deutschen Musikverleger. Insgesamt werden zehn herausragende Publikationen auf der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet.

MEWEM: Bewerbungsphase für das Mentoringprogramm gestartet

MEWEM, das Mentoringprogramm für den weiblichen, trans und nicht-binären Nachwuchs in der Musikbranche, geht in die fünfte Runde. Interessent:innen aus ganz Deutschland können sich ab jetzt als Mentee bewerben. Außerdem stellt das Programm die Mentor:innen der diesjährigen Ausgabe vor.

Anhaltische Philharmonie Dessau (c) Claudia Heysel

DMV zeichnet Anhaltische Philharmonie Dessau für „Bestes Konzertprogramm der Spielzeit 2022/2023“ aus

Der DMV würdigt mit dem renommierten Branchenpreis am 2. März in Dessau ein Orchester, das in anregender Weise das klassische Meisterwerk mit Neuentdeckungen aus Romantik und Moderne verbindet.

Jörg Evers verstorben

DMV trauert um das langjährige Aufsichtsratsmitglied der GEMA

(c) Michael Damm

Forum Musikwirtschaft begrüsst den angekündigten Kulturpass

Claudia Roth, Bundesministerin für Kultur und Medien und Bundesfinanzminister Lindner kündigen Kulturpass an

DMV-Präsident Dr Götz von Einem, Dr. Tobias Holzmüller, Diana Muñoz und Genilson Santos (von links)

DMV-Jahrestagung 2022 stellt Nachhaltigkeit, GEMA und Streaming in den Mittelpunkt

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Deutschen Musikverleger-Verbands e.V. (DMV) fand als hybride Veranstaltung am 8. und 9. November in Travemünde statt.

Die Jury 2022 (von links): Bert Odenthal (vorne), Michael Struck-Schloen, Susanne Funk, Mario Müller, Dörte Schmidt, Jan Sören Fölster

Best Edition 2021/2022: Die Preisträger stehen fest!

Die Jury des Deutschen Musikeditionspreis "Best Edition" vergibt 10 Auszeichnungen und einen Sonderpreis

Mitglieder des Forum Musikwirtschaft mit Dr. Carsten Brosda (rechts). Foto: Christoph Mangler

Praxis trifft Politik

Forum Musikwirtschaft veranstaltet seine erste Musikwirtschaftskonferenz

(c) Ben Pakalski

Ausgezeichnet: LEA für das Forum Musikwirtschaft

Branchenallianz des Jahres 2020/2021

Aufsichtsratsvorsitzende und Vorstand GEMA. 2.v.li. DMV-Präsident von Einem (c) M Vescoli

GEMA Mitgliederversammlung 2022 in Berlin: Mehr Fairness beim Musikstreaming gefordert

Vom 17. bis 19. Mai 2022 fand die GEMA Mitgliederversammlung statt, als Präsenzveranstaltung in Berlin und gleichzeitig virtuell. Die faire Vergütung der Musiknutzung auf Streamingplattformen bleibt ein wesentliches Ziel der GEMA. Im Rahmen der Hauptversammlung erhielten Dr. Helga Trüpel und Günther H. Oettinger die GEMA Ehrennadel.

Sound of Peace - 20. März 2022 in Berlin

Kultur für den Frieden | Solidaritätsbündnis organisiert musikalische Friedenskundgebung am 20.03.2022 in Berlin.

GIVE PEACE A CHANCE *

Krieg tötet Menschen, Kreativität und Leben. Lassen wir das nicht zu.

Forum Musikwirtschaft begrüßt weitere Hilfen für Musikverlage

„Neustart Kultur“- Programme zur Abmilderung coronabedingter Schäden bei Musikverlagen gehen in die nächste Runde - Neben der fortgesetzten Hilfe für ausgefallene Aufführungen der E-Musikverlage gibt es Hilfen bei weggebrochenen Einnahmen über Verwertungsgesellschaften

Die Nominierten des DMAP 2022 (c) GEMA

Die Nominierten für den Deutschen Musikautor*innenpreis 2022 stehen fest!

25 Musikautor*innen sind im Rennen - sie alle stehen mit ihren Kompositionen und Texten für große musikalische Vielfalt – sowohl innerhalb ihres Genres, als auch über dessen Grenzen hinaus.

Berliner Senat schreibt Förderung 2023/2024 für Ensembles der E-Musik aus

Gefördert werden professionell arbeitende, bereits bestehende Ensembles, die ihren beruflichen Mittelpunkt in Berlin haben

Auf dem Foto der neu/wiedergewählte Verwaltungsrat (v.l.n.r.: Friedemann M. Strube (Strube Verlag), Dr. Thomas Sertl (Schott Music), Wolfgang Hering (Liedermacher), Sebastian Mohr (Breitkopf & Härtel), Prof. Dr. Hartmut Schick (LMU München))

Mitgliederversammlung der VG Musikedition: Rückblick auf erfolgreiches Geschäftsjahr 2020 und Neuwahlen des Verwaltungsrates

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung der VG Musikedition am 07. Dezember 2021 in Kassel, an der die Mitglieder sowohl in Präsenz wie auch per Live-Stream teilnehmen konnten, berichtete der Geschäftsführer der VG Musikedition, Christian Krauß, über das Geschäftsjahr 2020.

Götz von Einem ist neuer DMV-Präsident

Verband wählte auf seiner Mitgliederversammlung in Berlin einen neuen Vorstand

Kultur- und Kreativwirtschaft fordert exponierte Zuständigkeit in der neuen Bundesregierung

Führende Branchenverbände, darunter auch der DMV, schließen sich in der „Koalition Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland (k3d)“ als offenes Bündnis zusammen

DMV-Vorstandsmitglied Dr. Götz von Einem (re) im Gespräch mit Dr. Günter Winands (BKM), Mark Chung und Henning Mues (beide VUT) und Tessy Schultz (IMUC, von li.) (c) Christoph Mangler

Musikwirtschaft und Politik lichten gemeinsam Anker

Die im Forum Musikwirtschaft organisierten Verbände - darunter auch der DMV - luden ihre Vorstand- und Präsidiumsmitglieder sowie Vertreter aus der Politik zu einem Kennenlernen auf der Spree ein

13. Verleihung des Deutschen Musikautorenpreis findet im März 2022 statt

Deutscher Musikautorenpreis wird am 24. März 2022 verliehen

Stipendienprogramm 2021 der GEMA: Antragsfrist endet am 29. August 2021

Mit dem Stipendienprogramm der Bundesregierung im Rahmen von NEUSTART KULTUR sollen die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Künstlerinnen, Künstler und freiberuflich Kreative abgemildert werden. Dafür wurden insgesamt weitere 90 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, die jetzt über die entsprechenden Verwertungsgesellschaften verteilt werden.

Mentoringprogramm MEWEM gestartet

Bundesweites Mentoringprogramm für Nachwuchskräfte der Musikwirtschaft startet im September /

Interessent*innen auf Mentee-Plätze können sich ab jetzt bewerben /

Projekt MEWEM Europa fördert Zugang von Frauen zu Führungspositionen und Unternehmertum europaweit

Zweite Ausgabe der International Music Business Summer School für europäische Fachkräfte aus der Musikwirtschaft startet im September

Das Programm wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, dem Mangel an Qualifizierungsmöglichkeiten innerhalb der europäischen Musikbranche zu begegnen und damit den länderübergreifenden Wissensaustausch zu erleichtern. Es bietet Weiterbildung auf

fortgeschrittenem Niveau in zwei unterschiedlichen Seminarsträngen: Music Publishing und Live

Entertainment. Die viertägigen Seminarangebote sowie ihre digitalen Zusatzveranstaltungen werden von Netzwerkveranstaltungen flankiert. Das Ticket zum Reeperbahn Festival 2021 ist in der Teilnahmegebühr enthalten.

Forum Musikwirtschaft begrüßt die Initiative „Tag der Musik“

Mit #SchlussMitPause setzen die Initiatoren und Partner der Initiative „Tag der Musik“ in Zeiten der Pandemie ein eindeutiges Zeichen auch für die Musikwirtschaft, die den Aktionstag begrüßen. Musik muss wieder hör- und erlebbar sein.

„Klingendes Gedächtnis“ – Virtuelle Ausstellung über das Deutsche Musikarchiv der Deutschen Nationalbibliothek

Mit der virtuellen Ausstellung „Klingendes Gedächtnis“ präsentiert sich das Deutsche Musikarchiv der Deutschen Nationalbibliothek zum Tag der Musik 2021. Das Deutsche Musikarchiv nimmt den diesjährigen Tag zum Anlass, sein „Schaufenster“ in Form einer Ausstellung in Kooperation mit der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB) für Besucher*innen zu eröffnen.

Deutscher Textdichter-Verband mit neuem (alten) Vorstand

Frank Ramond als Präsident und Tobias Reitz als Stellvertreter bestätigt

GEMA Mitglieder-Versammlung 2021: Neuer Aufsichtsrat der GEMA gewählt

Ralf Weigand bleibt Aufsichtsratsvorsitzender, ihm stehen Stefan Waggershausen für die Textdichterkurie und Götz von Einem für die Musikverlage zur Seite

Music Publishing Summer School findet vom 16. bis 21. September 2021 in Hamburg statt

Neben dem Weiterbildungsangebot für Musikverlage & co. finden parallel auch die Summer Schools für den Recorded und Live Entertainment-Bereich statt. Die drei Angeboten bilden die Music Business Summer School.

#SchlussMitPause: Am 21 .Juni wird der "Tag der Musik" gefeiert!

Nach über einem Jahr der pausierenden Live-Klänge kehrt die Musikszene allmählich zurück. Und so wird am diesjährigen Tag der Musik, dem 21. Juni 2021, Musik endlich wieder hör- und erlebbar.

Sonderpreis des Hessischen Verlagspreis 2021 für DMV-Mitglied Furore

Der Sonderpreis des „Hessischen Verlagspreis“ geht an den Furore Verlag in Kassel. Der Hessische Verlagspreis wird seit 2018 gemeinsam mit dem Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V. vergeben. Der Hauptpreis wurde der Frankfurter Verlagsanstalt zuerkannt.

Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen

Das Bundeskabinett hat jetzt endlich die Einrichtung eines 2,5 Milliarden Euro starken Sonderfonds für Kulturveranstaltungen beschlossen. Er wird vom Bundesministerium der Finanzen und von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien verantwortet. Umgesetzt wird der Sonderfonds aber über die Kulturministerien der Länder. Unternehmen, die Kulturveranstaltungen wie beispielsweise Konzerte durchführen, sind antragsberechtigt.

Urheberrecht: Forum Musikwirtschaft kritisiert minimalstes Entgegenkommen auf den letzten Metern

Das Forum Musikwirtschaft zeigt sich enttäuscht über die nach langem Reden heute im Bundestag verabschiedete Novelle des Urheberrechtsgesetzes. Bis zuletzt hatten die Branchenverbände, Künstler:innen, Rechteinhaber:innen und ihre wirtschaftlichen Partner eine substanzielle Änderung des Gesetzesentwurfs von Anfang Februar gefordert.

Chormusikszene leidet enorm unter der Pandemie

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie unter Leitung von Prof. Dr. Kathrin Schlemmer, die an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) die Professur für Musikwissenschaft innehat. Binnen kurzer Zeit haben sich über 4300 Chöre in Deutschland, Österreich und der Schweiz an der Online-Befragung beteiligt. Ko-Autoren der Erhebung sind Kirchenmusikdirektor Tobias Brommann (Domkantor am Berliner Dom), Prof. Jan Schumacher (Universitätsmusikdirektor, Goethe-Universität Frankfurt/Main) sowie Ester Petri und Dr. Johannes Graulich, die den im Bereich Chormusik führenden Stuttgarter Carus-Verlag leiten. Erste Ergebnisse der Online-Befragung von Chören wurden nun veröffentlicht.

GEMA Bilanz 2020: Einnahmen im Außendienst brechen um 43 Prozent ein

Die Coronakrise hat tiefe Spuren in der Bilanz der GEMA hinterlassen. Im traditionell stärksten Segment, dem Außendienst, sind durch pandemiebedingte Schließungen die Lizenzeinnahmen binnen eines Jahres um 43 Prozent von vormals 407 Millionen Euro auf 230 Millionen Euro gesunken. Insgesamt jedoch konnte die GEMA durch Sondereffekte und interne Kosteneinsparungen ein zufriedenstellendes Bilanzergebnis erzielen.

c/o Pop Convention 2021: Forum Musikwirtschaft zur Corona-Pandemie und ihren Auswirkungen

Überbrückungshilfe I, II und III, November- und Dezemberhilfe, Neustarthilfe, NEUSTART KULTUR I, Hilfsprogramme der Länder - das Förder-Füllhorn ist voll und eigentlich sollte man denken, dass Bund und Länder genug getan haben, damit alle die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise gut überstehen können.

8. Kulturkonferenz des Bundesverband Musikindustrie (BVM): "Musikbranche 2021 - wohin geht die Reise?" am 13. April



Massive Branchenkritik am Urheberrechtsentwurf, klare Erwartungen bei der Pandemiebekämpfung, Einblicke in AI und VR und die nahe Zukunft auf politischer Ebene im Livestream aus dem Berliner FUTURIUM statt - auch der DMV vertreten

Gesetzesvorlage zur Reform des Urheberrecht: Parlamentarier müssen für fairen Ausgleich zwischen Rechteinhabern und Plattformen sorgen

Der DMV zeigt sich enttäuscht von dem Beschluss des Bundeskabinetts zur Reform des Urheberrechts und fordert den Bundestag zur Korrektur auf.

Nicht jeder Scheck heiligt die Mittel - Das Forum Musikwirtschaft zum Stand der Corona-Hilfen

Überbrückungshilfe I, II und III, November- und Dezemberhilfe, Neustarthilfe, NEUSTART KULTUR I, Hilfsprogramme der Länder - das Förder-Füllhorn ist voll und eigentlich sollte man denken, dass Bund und Länder genug getan haben, damit alle die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise gut überstehen können. Wie kann es sein, mag man sich fragen, dass viele Wirtschaftsbereiche, etwa zahlreiche Unternehmensbereiche der Musikwirtschaft, die beachtlichen Hilfspakete dennoch kritisieren, für unzureichend halten und weitere Forderungen aufstellen? Das Forum Musikwirtschaft, die Allianz der maßgeblichen Wirtschaftsverbände der Branche, zeigt auf, warum ohne Nachbesserungen der aktuellen Hilfspakete ein ‚Neustart Musik‘ scheitern wird.

Rudolf Müssig gestorben

Am 14. Februar 2021 verstarb der Textdichter, Komponist, Produzent und Mitglied des GEMA-Aufsichtsrates, Rudolf Müssig, unerwartet im Alter von 67 Jahren an einem Herzinfarkt.

Kultur- und Kreativwirtschaft wird durch die Folgen der Corona-Pandemie um Jahre zurückgeworfen

Das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes hat ein neues Themendossier zur Betroffenheit und damit die erste Szenarioanalyse für 2021 veröffentlicht.

Gesetzesvorlage zur Reform des Urheberrecht: Parlamentarier müssen für fairen Ausgleich zwischen Rechteinhabern und Plattformen sorgen

Der DMV zeigt sich enttäuscht von dem Beschluss des Bundeskabinetts zur Reform des Urheberrechts und fordert den Bundestag zur Korrektur auf.

DMV trauert um seinen Ehrenpräsidenten Prof. Dr. Hans Wilfred Sikorski

Am 22. Januar 2021 verstarb der Musikverleger, Ehrenpräsident und langjähriges Vorstandsmitglied des DMV, Prof. Dr. Hans Wilfred Sikorski wenige Wochen vor seinem 95. Geburtstag in seiner Heimatstadt Hamburg.

DMV zeichnet kein „Bestes Konzertprogramm“ der Spielzeit aus und lobt Ideenreichtum der Orchester

Der Deutsche Musikverleger-Verband e.V. (DMV) verzichtet in diesem Jahr auf eine Auszeichnung mit dem renommierten Branchenpreis, da wegen der Corona-Pandemie ein regulärer Konzertbetrieb und eine Preisvergabe auf Basis der üblichen Kriterien nicht möglich ist.

NEUSTART KULTUR: Förderprogramm für die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit des stationären Musikfachhandels beschlossen

Bundesförderung in Höhe von vier Millionen Euro für den stationären Musikfachhandel sowie Hersteller und Vertriebe von Musikinstrumenten und Musikequipment / Antragsstellung noch in diesem Jahr über den Deutschen Musikrat möglich / Programm startet am 14.12.2020

Erste Ausgabe der International Music Business Summer School erfolgreich abgeschlossen

Die erste Ausgabe der International Music Business Summer School, die von IHM, ICMP, CSDEM und DMV angeboten wurde, erfreute sich sowohl bei Teilnehmenden als auch bei Referenten großer Beliebtheit. Vom 22. September bis 10. November nahmen 26 ausgewählte Musikverlegerinnen und -verleger aus acht verschiedenen europäischen Ländern an digitalen Sessions mit Fokus auf das internationale Musikverlagswesen teil. Eine Vielzahl herausragender internationaler Experten aus dem Publishing-Bereich bildete die Grundlage für eine umfassende Weiterbildung, während begleitende Veranstaltungen und der Einsatz digitaler Networking-Tools den Schwerpunkt auf das Knüpfen internationaler Kontakte legten.

Existenzbedrohte E-Musik- und Sprechtheaterverlage erhalten Hilfe aus dem NEUSTART KULTUR-Programm

Mit fünf Millionen Euro soll der Fortbestand der Sprechtheater- und klassischen Musikverlage gesichert werden / Tausende untersagte Aufführungen und eingeschränkte Kapazitäten sorgen seit März für Minusgeschäft bei Bühnen und Verlagen / Antragstellung ab 15. Dezember 2020 möglich / Wortgetreue Übernahme der EU-Urheberrechtsrichtlinie wäre zusätzliche Hilfe ohne Steuergelder

Forum Musikwirtschaft unterstützt den Künstler*innen-Appell „Spielt das Urheberrecht nicht gegen uns aus!“

Das Forum Musikwirtschaft begrüßt, dass die Künstler*innen selbst deutliche Kritik an den Vorschlägen des Bundesjustizministeriums (BMJV) zur Umsetzung der DSM-Richtlinie zum Urheberrecht in Deutschland üben. Inzwischen haben sich mehr als 650 Musiker*innen und Bands in ihrem Appell „Spielt das Urheberrecht nicht gegen uns aus!“ an die politischen Entscheidungsträger*innen gewandt.

Forum Musikwirtschaft begrüßt außerordentliche Wirtschaftshilfe, fordert aber Nachbesserungen

Das Forum Musikwirtschaft begrüßt die angekündigte außerordentliche Wirtschaftshilfe zur Entschädigung finanzieller Ausfälle aufgrund von Unternehmensschließungen zur Bekämpfung der SARS-Cov2-Pandemie. Bei dem durchaus beachtlichen Entschädigungsbeschluss fallen jedoch zahlreiche Unternehmen der Musikwirtschaft sowie Künstler*innen und Urheber*innen ein weiteres Mal durch das Hilfe-Raster. Das Forum erwartet daher, dass durch die Ausgestaltung des Beschlusses sichergestellt wird, dass tatsächlich alle Unternehmen, die durch den neuen Lockdown unmittelbar oder auch nur mittelbar betroffen sind, ebenfalls durch den Beschluss begünstigt werden.

Bühnen- und Musikverlage warnen: Theaterautor*innen und -komponist*innen dürfen im zweiten sogenannten Lockdown nicht wieder vergessen werden

Verband Deutscher Bühnen- und Medienverlage e.V. (VDB) drängt auf pragmatische und unbürokratische Soforthilfen für Bühnenurheber*innen und -komponist*innen und langfristige, nachhaltige Maßnahmen zur Stabilisierung des Theaterstandorts Deutschland

Geplante Neuerung des Urheberrechts will Künstler*innen und Musikunternehmer*innen schlechter stellen

Gemeinsame Pressemitteilung des Deutschen Musikverleger-Verbandes e. V. (DMV) und des Verbandes unabhängiger Musikunternehmer*innen e. V. (VUT) und am 2. Oktober 2020

Studien zu Musikwirtschaft und Musiknutzung vorgestellt

Musikbranchen erhöhen Beitrag zur Bruttowertschöpfung deutlich -

Zweite Studie „Musikwirtschaft in Deutschland“ und fünfte Welle „Musiknutzung in Deutschland“ vorgestellt

Offener Brief der europäischen Verbände der Kultur- und Kreativwirtschaft

Adressiert an EU-Kommissar Thierry Breton drücken sie ihre Sorgen um eine nicht-Richtlinien-gerechte Umsetzung von Artikel 17 der Urheberrechtsrichtlinie in nationales Recht aus

Entwurf des BMJV zur Umsetzung der EU-Richtlinie zum Urheberrecht nicht akzeptabel

EU-Urheberrechtsreform: Deutscher Musikverleger-Verband e.V. (DMV) macht sich für eine möglichst wortgetreue Übertragung der DSM-Richtlinie in deutsches Recht stark.

NEUSTART KULTUR: Musikwirtschaftsverbände begrüßen die Aufstockung der Künstler*innenförderung der Initiative Musik im Rahmen der pandemiebedingten Investitionen in Kultureinrichtungen

Die maßgeblichen Verbände der deutschen Musikwirtschaft begrüßen das von Kulturstaatsministerin Grütters heute vorgestellte erste Teilprogramm aus dem Konjunkturpaket NEUSTART KULTUR zur Erhöhung der Künstler*innenförderung der Initiative Musik. Damit kommt die Staatsministerin nun den Empfehlungen der Musikwirtschaftsverbände und der Verwertungsgesellschaften in Teilen nach, mit passgenaueren Förderprogrammen die hochgradige Arbeitsteilung sowie die gegenseitige Abhängigkeit der Branchensektoren zu berücksichtigten.

DMV und SOMM lehnen Gesangsverbot an Schulen kategorisch ab

Der Deutsche Musikverleger-Verband e.V. (DMV) und die SOMM - Society Of Music Merchants e.V. fordern die Regierungen aller Bundesländer auf, das Singen im schulischen Rahmen nicht zu verbieten, sondern ein entsprechendes Hygienekonzept für den Musikunterricht zu erlassen.

Music Business Summer School erlässt 2020 krisenbedingt die Teilnahmegebühr

Weiterbildungsoffensive: Music Business Summer School erlässt krisenbedingt Teilnahmegebühren für die aktuelle Ausgabe vom 10. bis 15. September 202

Dr. Harald Heker zum neuen Vizepräsidenten der GESAC gewählt

Dr. Harald Heker wurde in der gestrigen Jahresversammlung der GESAC zum neuen Vizepräsidenten gewählt. Die GESAC (Groupement Européen des Sociétés d’Auteurs et Compositeurs) ist der Dachverband der europäischen Verwertungsgesellschaften. Der Zusammenschluss von 33 Verwertungsgesellschaften aus Europa nimmt die Rechte und Interessen von über einer Million Kreativschaffenden und Rechteinhabern aus verschiedenen künstlerischen Bereichen wahr und setzt sich auf europäischer Ebene für kulturelle Vielfalt und die Weiterentwicklung des Urheberrechts ein.

"Nonstop Musik" - Ein Wochenende im Zeichen musikalischer Vielfalt

Gemeinsam mit weiteren Verbänden der Musikwirtschaft unterstützt der DMV die bundesweite Initiative am 20. und 21. Juni 2020

Die Musikwirtschaft zum Konjunkturpaket der Bundesregierung

Ein eigenes Programm für die Kultur ist positiv, allerdings deckt es nur Teilbereiche der eng verzahnten Musikwirtschaft ab - Hilfe muss auch im nächsten Jahr noch verfügbar sein, für die Bereiche der Musikwirtschaft, die die Folgen der Corona-Krise zeitversetzt erfahren müssen

Internationaler Musikverleger-Verband ICMP wählt Vorstand und Gremien

Alle drei DMV-Vorstandsmitglieder wurden gewählt und vertreten nun die Interessen der deutschen Musikverleger auf internationaler Ebene.

Notruf Musikwirtschaft - Perspektiven für die Kulturelle Vielfalt erhalten

In einem offenen Brief appelliert der Deutsche Musikrat gemeinsam mit den Verbänden der Musikwirtschaft an die Spitzenpolitik in Deutschland, die Vielfalt der Musikkultur in Deutschland zu retten.

Musikwirtschaft fordert schnelles Hilfsprogramm - Gemeinsame Pressemeldung der Musikwirtschaft

Die Verbände der Musikwirtschaft sowie die Verwertungsgesellschaften GEMA und GVL warnen: Der Musikbranche droht der Corona-Kollaps. Zahlreiche Existenzen und die kulturelle Vielfalt in Deutschland sind in Gefahr. Alle Sektoren der Musikwirtschaft benötigen unverzüglich finanzielle Unterstützung.

Deutscher Musikeditionspreis „Best Edition“: Preisträger 2020 stehen fest

Berlin, 08. April 2020

– Der Deutsche Musikverleger-Verband e.V. (DMV) ehrt in diesem Jahr neun Publikationen mit dem Deutschen Musikeditionspreis „Best Edition“. Der begehrte Branchenpreis für Notenausgaben und Musikbücher von herausragender Qualität wird bereits zum 29. Mal vergeben. Für die diesjährige Preisverleihung erhielt die vierköpfige Jury insgesamt 81 Einsendungen aus der ganzen Bandbreite an Publikationen deutscher Musikverlage. Die Preisträger dürfen ihre Werke ab sofort mit dem Gütesiegel „Best Edition“ schmücken.

DMV: Musikverlage, Urheberinnen und Urheber vor dem Kollaps

Deutscher Musikverleger-Verband e.V. (DMV) fordert

Soforthilfen zur Sicherung von Kreativen und Arbeitsplätzen im Musikverlagswesen.

Musik sicher nutzen: MIZ stellt neuen Praxisleitfaden „Urheberrecht in der Musik“ vor

Mal eben für die Chorprobe Noten kopieren? Beim Schulfest die neuesten Hits im Hintergrund laufen lassen? Oder ein Konzert mit dem Smartphone aufnehmen? Vielfach herrscht Unsicherheit, was bei der Nutzung von Musik zu beachten ist. Der neue Praxisleitfaden „Urheberrecht in der Musik“, den das Deutsche Musikinformationszentrum jetzt online gestellt hat, gibt einen Überblick über die wichtigsten Regeln beim Umgang mit urheberrechtlich geschützter Musik.

Der DMV trauert um Karl Rarichs

Der Verband trauert um Karl Rarichs, den langjährigen Geschäftsführer des Musikverlags C.F.Peters, der kürzlich im Alter von 90 Jahren in seiner hessischen Heimat verstorben ist.

Kultur- und Medienbranche fürchtet starke Auswirkungen der Corona-Pandemie

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, hat eine Blitzumfrage unter seinen Mitgliedern durchgeführt, wie sich die Corona Pandemie auf den Kultur- und Medienbereich auswirkt. Dabei handelt es sich um erste Einschätzungen, die weiteren Wirkungen hängen unter anderem davon ab, wie lange die Pandemie dauert und wie viele Veranstaltungen abgesagt werden müssen.

Frankfurter Musikmesse wegen Corona-Virus abgesagt

Aufgrund der zunehmenden Verbreitung von Covid-19 in Europa hat sich die Messe Frankfurt für die Absage der Musikmesse 2020 entschieden. Die Gesundheit der Aussteller, Besucher, Partner und Mitarbeiter hat für die Messe Frankfurt oberste Priorität.

DMV begrüßt "Fair Share"

Der Deutscher Musikverleger-Verband e.V. (DMV) unterstützt Interpretinnen und Interpreten in der Forderung nach einer angemessen Beteiligung an den Einnahmen aus Streamingdiensten. Dies sei auch ein Signal für die Autoren hinter den Songs dieser Interpreten.

DMV zeichnet Bundesjugendorchester für das "Beste Konzertprogramm" der Spielzeit 2019/2020 aus

Deutscher Musikverleger-Verband (DMV) würdigt mit Branchenpreis die vielfältigen Projekte und Repertoireauswahl des Orchesters, das mit mitreißender Energie und einzigartigem Klang überzeugt.

International Music Publishing Summer School feiert 2020 Premiere

Das erfolgreiche Weiterbildungsprogramm der Music Business Summer School wird zukünftig europaweit angeboten. Vom 5. bis 8. März 2020 können sich Interessenten aus der gesamten EU bei der International Music Publishing Summer School (IMPSS) in Hamburg zu den Grundlagen der internationalen Zusammenarbeit im Verlagswesen sowie der Zukunft europäischer Musikverlage weiterbilden und austauschen.

Volles Haus beim "GEMA@DMV"-Workshop

Über 60 Teilnehmer trafen sich am 6. November in der Geschäftsstelle des Deutschen Musikverleger-Verbandes, wo ihnen von nicht weniger als elf Vertretern der GEMA die neue Portal-Strategie und die daraus folgenden digitalen Angebote der Verwertungsgesellschaft für Mitglieder vorgestellt wurden.

Musikräte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz fordern: Kultur muss Querschnittsaufgabe der Europäischen Union werden

Die drei nationalen Musikräte von Deutschland, Österreich und der Schweiz haben sich auf ihrer turnusmäßigen Jahrestagung in Aarau (Schweiz) auf die folgende Stellungnahme zum Rollenverständnis über die Kulturpolitik der Europäischen Union verständigt.

"Musik machen - Haltung zeigen" Mitgliederversammlung des Deutschen Musikrates

Musik machen – Haltung zeigen“ ist das Motto der Mitgliederversammlung 2019 des Deutschen Musikrates (DMR). Am Freitag, 18. Oktober 2019 findet ab 14:00 Uhr der öffentliche Teil der Sitzung im Deutschlandradio Funkhaus in Berlin statt.

Music Business Summer School 2019 erfolgreich

Das sechstägige Weiterbildungsangebot der Musikverbände DMV, VUT, BVMI, BDKV und der IHM erfreut sich auch im siebten Jahr seines Bestehens großer Beliebtheit. Vom 12.-17. September 2019 waren insgesamt 57 ausgewählte Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Bereichen Verlagswesen, Live Entertainment und Label Management/Vertrieb von der Music Business Summer School in die Räume des Bildungspartners Hamburg Media School eingeladen.

DMV fordert zeitnahe Umsetzung der in der EU-Urheberrechtsrichtlinie geregelten Verlegerbeteiligung

Deutscher Musikverleger-Verband e.V. (DMV) reicht im Rahmen des Gesetzgebungsverfahrens Stellungnahme beim Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) ein.

Neuauflage des VUT Music Industry Women-Mentoringprogramms

VUT und Berlin Music Commission kooperieren erneut zur Fortsetzung des erfolgreichen Nachwuchsprogramms //

Neben Frauen gilt es dieses Mal ebenso trans und nicht-binäre Personen zu fördern // Interessierte können sich ab sofort bewerben

Toni Malten ist neuer stellvertretender Vorsitzender des GEMA-Aufsichtsrats

Mit sofortiger Wirkung hat der Aufsichtsrat der GEMA Hans-Peter "Toni" Malten zum stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrats für die Berufsgruppe Verleger gewählt.

Music Business Summer School 2019: Bewerbungen noch bis 30. Juni möglich

Die Programminhalte für das Weiterbildungsangebot der deutschen Musikwirtschaft vom 12. - 17. September stehen fest: Zahlreiche Spezialist*innen aus der deutschsprachigen und internationalen Musikbranche vermitteln ihr Praxiswissen in eigenständigen Formaten für das Verlagswesen, die Veranstaltungswirtschaft sowie das Label- und Vertriebsmanagement. Noch bis zum 30.06. können sich Interessierte für die begrenzten Plätze der einzelnen Seminare der Music Business Summer School bewerben.

GEMA-Mitgliederversammlung 2019 in München

Vom 23. bis 25. Mai 2019 fand in München die jährliche Mitgliederversammlung der GEMA statt. Rund 500 Komponisten, Textdichter und Verleger diskutierten und verabschiedeten Anpassungen des Regelwerks, die vor allem die Binnenorganisation der GEMA betrafen. Im Fokus der Hauptversammlung standen die Reform des europäischen Urheberrechts sowie die Ergebnisse des Geschaäftsjahrs 2018.

Verband Deutscher Bühnen- und Medienverlage: Neuer Vorstand gewählt

Moritz Staemmler (Felix Bloch Erben, Berlin) neuer Vorsitzender des Vorstandes, Thomas Tietze (Bärenreiter, Kassel) sein Stellvertreter

Philharmonisches Staatsorchester bietet das beste Konzertprogramm der Spielzeit 2018/2019

Deutscher Musikverleger-Verband (DMV) würdigt mit der renommierten Auszeichnung „Bestes Konzertprogramm der Spielzeit“ ein Orchester, das sich durch die besondere Kreativität und Vielfalt seines Programms in der zurückliegenden Konzertsaison profiliert hat.

Deutscher Musikeditionspreis "Best Edition" 2019: 13 Preisträger ausgezeichnet

Zwölf Publikationen wurden ausgezeichnet – Erstmalig wurde der Sonderpreis für „Musik im sozialen Kontext“ vergeben

Music Publishing Summer School geht in die nächste Runde

Am 01.04.2019 startet die Bewerbungsphase für die neue Ausgabe des erfolgreichen Weiterbildungsprogrammes, für das sich Interessierte bis zum 30.06.2019 online bewerben können.

Urheberrechtsreform zeugt von Wertschätzung der Kreativen

Richtliche zur Reform des Urheberrechts wurde heute vom EU-Parlament verabschiedet

Reform des Urheberrechts kurz vor dem Ziel - DMV begrüsst die Trilog-Einigung trotz Zugeständnissen

Mit dem Abschluss der Trilogverhandlungen zu der EU-Urheberrechtsnovelle haben sich EU-Parlament, EU-Rat und die EU-Kommission auf einen Kompromiss geeinigt. Nun muss diese Richtlinie noch die Hürden des EU-Rats und des EU-Parlaments überspringen.

Reger Meinungsaustausch: Musik trifft Politik

Im Rahmen der German Songwriting Awards am 11. Dezember in Berlin trafen sich Abgeordnete des Deutschen Bundestages und des Europäischen Parlaments zu einem Austausch mit jungen Musikschaffenden und Musikverlegern. Themenschwerpunkt war die aktuelle EU-Urheberrechtsreform.

Dagmar Sikorski zum Ehrenmitglied des Deutschen Musikrates ernannt

Große Ehrung für die Ehren-Präsidentin des DMV

EU-Parlament stimmt für eine Reform des Urheberrechts und die Stärkung der Urheber

Erster Etappensieg auf dem Weg für eine faire Vergütung der Urheber und Rechtsinhaber

87 Prozent der EU-Bürger sprechen sich für den Schutz der Urheberrechte aus

Am 12. September stimmt das Europäische Parlament über eine Anpassung des Urheberrechts ab. Eine kürzlich durchgeführte Befragung ergab, dass die breite Mehrheit der EU-Bürger von den EU-Politikern eine Stärkung der Urheberrechte und Sicherung der faire Vergütung fordern.

DMV trauert um Dieter Thomas Heck

Mit großer Trauer hat der Deutsche Musikverleger-Verband vom Tod des Showmasters Dieter Thomas Heck erfahren, der am 23. August 2018 im Alter von 80 Jahren in Berlin verstorben ist.

Urheberrechtsrichtlinie vom EU-Parlament vorerst gestoppt

Der DMV ist sehr enttäuscht über die Entscheidung des Europäischen Parlaments, bei der Modernisierung des Urheberrechts dem Vorschlag des EU-Rechtsausschusses nicht zu folgen.

"Das EU-Parlament darf sich nicht von Piraten kapern lassen"

Ein Nein zum Bericht des Rechtsausschusses wäre ein Schlag ins Gesicht sämtlicher Kultur- und Kreativschaffender.


Statement des GEMA-Vorstandsvorsitzenden Dr. Harald Heker

JA zur Modernisierung des EU-Urheberrechts!

Appell aller Akteure der Kultur- und Medienwirtschaft an die Abgeordneten des EU-Parlaments

VG Musikedition: Mitgliederversammlung mit Neuwahlen des Verwaltungsrates

Mitgliederversammlung der VG Musikedition: Rückblick auf erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 und Neuwahlen des Verwaltungsrates

Informationsbroschüre über die Betätigungsfelder der Musikverlage

Unter dem Titel "Zwischen Beats, Bytes und Beethoven - was macht eigentlich ein Musikverlag?" veröffentliche der DMV eine Broschüre, die die Arbeitsbereiche der Musikverlage aufzeigt.

DMV beruft neue Vorstandsmitglieder

Auf seiner Sitzung am 14. Juni traf der DMV-Vorstand wichtige Entscheidungen für die künftige Arbeit des Verbandes. Dr. Axel Sikorski, bisheriger Vize-Präsident des DMV, leitete bereits die Mitgliederversammlung im April als satzungsgemäßer neuer Präsident nach dem plötzlichen Tod von Prof. Dr. Rolf Budde. Zum neuen Vize-Präsident wurde Patrick Strauch berufen, er übernimmt diese Position neben dem Vorsitz des Ausschusses für Multinationale Musikverlage in Doppelfunktion. Die weiteren notwendig gewordenen Umstrukturierungen löste der Vorstand mit der Berufung zweier neuer Mitglieder: Diana Muñoz (Universal Music Publishing) wird künftig den GEMA-Ausschuss leiten und Clemens Scheuch (Bärenreiter Verlag) dem E-Ausschuss vorstehen.

1. Musikwirtschaftsgipfel - Verbände der Musikbranche diskutieren ihre Positionen mit der Bundespolitik

Kernforderungen der Musikbranchenverbände und -institutionen werden direkt mit der Bundespolitik (Regierung und Opposition) und Wissenschaft diskutiert

Der erste Musikwirtschafts-Gipfel am 14. Juni 2018 in Berlin

Mit Bundesjustizministerin Katarina Barley und Kulturstaatsministerin Monika Grütters

Der Preis für das "Beste Konzertprogramm der Spielzeit 2017/2018 geht nach Bamberg

In der laufenden Spielzeit 2017/18 zeichnet der Deutsche Musikverleger-Verband e.V. (DMV) die Bamberger Symphoniker – Bayerische Staatsphilharmonie für die herausragende Qualität ihres Konzertangebots mit dem renommierten Preis für das beste Konzertprogramm aus.

DMV-Präsident Prof. Dr. Rolf Budde verstorben

Mit großer Bestürzung müssen wir über den Tod des Präsidenten des Deutschen Musikverleger-Verbandes (DMV), Prof. Dr. Rolf Budde, informieren. Er verstarb nach schwerer Krankheit im Alter von 61 Jahren in der Nacht auf den 13. April 2018 in seiner Heimatstadt Berlin.

Musikpreise "Best Edition" 2018 vergeben

Erneut wurden zehn herausragende Publikationen von Musikverlagen mit dem Musikeditionspreis „Best Edition“ ausgezeichnet – erstmals ein Preisträger mit „Wild Card“

"Karierrefrauen!" - Mentoring Programm des Deutschen Kulturrates startet

Ausschreibung für hoch qualifizierte, weibliche Mentees, die im Kultur- und Medienbereich eine Führungsposition anstreben, jetzt online

Buddemusic ist das Berliner Familienunternehmen des Jahres

Der Wirtschaftsverband Die Familienunternehmer e.V. in Berlin zeichnet Prof. Dr. Rolf Budde und Benjamin Budde als Familienunternehmer des Jahres aus.

Deutscher Filmpreis an DMV-Mitglied Harold Faltermeyer

Bereits zum vierten Mal wurden am 3.November in Halle (Saale) der Deutsche Filmmusikpreis im Rahmen der 10. Filmmusiktage Sachsen-Anhalt verliehen. Der Ehrenpreis ging dieses Jahr an Grammy-Preisträger und DMV-Mitglied Harold Faltermeyer, der in den Achtzigern u. a. durch seine Musik für „Top Gun“ und den Dauerohrwurm des Axel F.-Themas aus „Beverly Hills Cop“ bekannt wurde. Die Laudatio hielt Kultur- und Staatsminister des Landes Sachsen-Anhalt Rainer Robra. Der Deutsche Filmmusikpreis wurde insgesamt in sechs verschiedenen Kategorien im historischen Ambiente des Steintor-Varieté Halle (Saale) vergeben.

Der DMV gratuliert zu zehn Jahren "netzwerk junge ohren"!

Zehn Jahre im Dienst der Musikvermittlung für Kinder und Jugendliche - der Erfolg gibt dem "netzwerk junge ohren" Recht. Der DMV ist als Gründungsmitglied von Anfang an dabei.

Der DMV präsentiert sich auf dem Reeperbahn Festival 2017

vom 20. bis 24. September in Hamburg

The State of Modern Classical Music - Thementag auf dem Reeperbahn Festival

Am 21. September im East Hotel (Simon-von-Utrecht-Str. 31, 20359 Hamburg)

Änderungen im GEMA-Aufsichtsrat: Prof. Dr. Enjott Schneider gibt Vorsitz an Dr. Ralf Weigand ab

Komponist gibt den Posten zugunsten seiner künstlerischen Tätigkeit ab - Aufsichtsrat wählt Dr. Ralf Weigand zum Nachfolger

Music Business Summer School vom 15. bis 20. September 2017

Weiterbildung und Professionalisierung der deutschsprachigen Musikbranche

Vorstandswahlen und das Thema "Verlegerbeteiligung" prägten die DMV-Jahrestagung in Nürnberg

Mit den Wahlen des Vorstandes endete am Mittwoch, den 26. April, die diesjährige Jahrestagung des Deutschen Musikverleger-Verbandes (DMV) in Nürnberg. Zwei Tage wurde viel diskutiert und informiert, dabei stand das Thema „Verlegerbeteiligung“ und die Auswirkungen des fatalen Urteils des Kammergerichts Berlin vom November 2016 im Vordergrund. Als Gast hierzu referierte auch der GEMA-Vorstandsvorsitzende Dr. Harald Heker vor den rund 180 Teilnehmern.

Acht Preisträger des Deutschen Musikeditionspreis "Best Edition"

Acht Notenausgaben und Musikbücher dürfen sich ab sofort mit dem Gütesiegel „Best Edition“ schmücken. Sie wurden von der fachkundigen Jury aus über 60 eingesandten Publikationen als besonders herausragende Exemplare des vergangenen Jahres ausgewählt und werden daher mit dem „Deutschen Musikeditionspreis – Best Edition“ am Freitag, den 7. April 2017 um 13.00 Uhr auf der Frankfurter Musikmesse ausgezeichnet (Halle 8.0, D50 „Musikbiz & Culture Forum“).

Verleihung der Auszeichnung für das Beste Konzertprogramm

Am Samstag, den 11. März überreichte Vize-Präsident Winfried Jacobs die begehrte Auszeichung in Mannheim an die Deutsche Staatsphilharmonie

Große Erleichterung bei den Musikverlagen nach gesetzlicher Regelung der Verlegerbeteiligung

Mit großer Freude und Erleichterung haben die deutschen Musikverlage die Regelung der Verlegerbeteiligung zusammen mit der Reform des Urhebervertragsrechts durch den Bundestag aufgenommen.

Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz ist Preisträger des "Besten Konzertprogramms" der Saison 2016/2017

Nachdem in der vergangenen Spielzeit der Staatskapelle Halle der Preis für „Das beste Konzertprogramm“ zuerkannt worden war, zeichnet der Deutsche Musikverleger-Verband in der Spielzeit 2016/2017 die Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz für die herausragende Qualität ihres Konzertangebots mit diesem renommierten Preis aus.

Schockzustand der Musikverleger hält an: Keine Entwarnung nach den Urteilsgründen

Nach der verheerenden Entscheidung des Berliner Kammergerichts führt auch die jetzt veröffentlichte schriftliche Begründung zu weiterem Unverständnis und schierer Fassungslosigkeit bei den deutschen Musikverlagen. Die Urteilsgründe legen ein Fehlurteil nahe, da wichtige Vorschriften des neuen Verwertungsgesellschaftengesetzes (VGG) nicht beachtet wurden.

Existenzbedrohendes Urteil schockt die deutschen Musikverleger

Mit blankem Entsetzen haben die deutschen Musikverleger die Entscheidung des Kammergerichts Berlin vom 14. November 2016 zur Kenntnis genommen, wonach die GEMA nicht berechtigt ist, den Musikverlagen die Verlegeranteile aus den Ausschüttungen der Wahrnehmung von Nutzungsrechten auszuzahlen.

Unabhängige Musikverleger aus aller Welt diskutierten über die Herausforderungen des Musikmarktes

Am 4. November trafen sich mehr als 60 Mitglieder des IMPF zu einer Diskussion darüber, inwieweit urheberrechtliche und regulatorische Themen auf regionaler, nationaler und internationalen Ebene die weltweit engagierten Independent-Musikverleger betreffen.

GEMA erzielt Einigung mit YouTube

Der Deutsche Musikverleger-Verband

begrüßt ausdrücklich die jetzt endlich erzielte Einigung der GEMA mit der Videoplattform YouTube. Damit haben die jahrelangen Auseinandersetzungen und Rechtsstreitigkeiten ein Ende gefunden.

DMV begrüßt die Vergabe des Literatur-Nobelpreises an Bob Dylan

Zum ersten Mal in der Geschichte geht die anerkannte Ehrung an einen Songwriter

Music Publishing Summer School mit hochkarätigem Programm zu Ende gegangen

20 Teilnehmer aus allen Teilbereichen des Musikverlagswesens sowie von Managements, Labels und Verwertungsgesellschaften kamen vom 16. – 21. September bei der Music Publishing Summer School in Hamburg zusammen, um sich in der täglichen Arbeit mit Verwertungs- und Lizenzrechten weiterzubilden. Besondere Highlights waren ein Interview mit Lars Karlsson und das offizielle Alumni-Treffen im Rahmen des Reeperbahn Festivals.

DMV unterstützt WESPE Preisträger 2016

Das Wochenende der Sonderpreise (WESPE), das Ende September im Rahmen von Jugend musiziert in Münster stattfand, wurde vom DMV erneut mit drei Preisen der Kategorie „für Jugend musiziert komponiertes Werk“ unterstützt.

Neue Studie zur Veränderung der Musiknutzung durch neue Technologien vorgelegt

Die IFPI veröffentlichte am 13. September 2016 eine Studie zur generellen Veränderung der Musiknutzung. Hierzu befragte das Marktforschungsinstitut Ipsos Internetnutzer zwischen 16 und 64 Jahren aus den 13 weltweit führendenden Musikmärkten.

DMV präsentiert fünf "Hidden Talents" auf dem Reeperbahn Festival 2016 in Hamburg

Wie im vergangenen Jahr präsentiert der DMV wieder ausgewählte Künstler, die am 21. September ab 20:00 im Sommersalon am Spielbudenplatz auftreten. Dieses Jahr stehen Poems for Jamiro, Lunascope, June Coco, Tim Schou und Mother’s Cake im Rampenlicht.

Reeperbahn Festival 2016: DMV ist vielfach vertreten

Neben dem traditionellen Empfang bietet der DMV dieses Jahr wieder ein Showcase und einen Workshop für Besucher an.

Erfolgreiches DMV-Seminar "Notenherstellung in Musikverlagen"

15 Teilnehmer informierten sich und tauschten sich zum Thema "Medienneutralität" aus

Best Edition-Preise verliehen

Auf der diesjährigen Musikmesse in Frankfurt wurden zum 25. Mal die Preisträger des Deutschen Musikeditionspreis "Best Edition" verliehen

DMV begrüßt die Änderungen am Entwurf zum Urhebervertragsrecht

Der Deutsche Musikverleger-Verband e.V. (DMV) begrüßt die von der Bundesregierung auf ihrer heutigen Kabinettssitzung vorgenommenen Änderungen am Referentenentwurf des Bundesjustizministeriums zum Urhebervertragsrecht ausdrücklich.

VG Musikedition steigert Erträge und Ausschüttungen im Geschäftsjahr 2015

Positive Meldungen aus Kassel: die VG Musikedition blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2015

Nächste Music Publishing Summer School findet vom 16. bis 21. September in Hamburg statt

In der Vorwoche des Reeperbahn Festivals findet zum vierten Mal das Qualifizierungsseminar zum Musikverlagsmanager statt, veranstaltet von den Projektpartnern DMV, HMS und IHM. Bewerbungen sind ab sofort möglich.

Staatskapelle Halle ist neuer Preisträger der Auszeichnung "Bestes Konzertprogramm der Saison"

Jury des DMV zeichnet das Programm der Spielzeit 2015/2016 mit dem renommierten Preis aus.

Berliner Wirtschaft stellt sich gegen Pläne zur Verschärfung des Urhebervertragsrechts

Erklärung der Berliner Kreativwirtschaft an Bundesjustizministerium zum Referentenentwurf zum Urhebervertragsrecht

Zuwächse im deutschen Tonträgermarkt im Jahr 2015

Bundesverband Musikindustrie nennt erste Zahlen zum Jahresverlauf 2015

DMV begrüsst EU-Konzept zur Modernisierung des Urheberrechts

Das von der EU-Kommission am 09. Dezember 2015 vorgelegte Konzept für die Modernisierung des Urheberrechts in der EU wurde am heutigen Freitag auf einer Vorstandssitzung des Deutschen Musikverleger-Verbandes (DMV) ausdrücklich begrüßt.

Einladung zur Teilnahme am 25. Deutschen Musikeditions-Preis "Best Edition"

Zum 25. Mal vergibt der DMV die begehrte Auszeichnung für die besten Noten und Musikbücher, die im Jahr 2015 erschienen sind. Verliehen werden die Jubiläumspreise am 8. April 2016 auf der Internationalen Musikmesse in Frankfurt

Stellungnahme des DMV zur Entscheidung des EuGH vom 12. November

Am 12. November wurde die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) zum Verfahren Hewlett-Packard ./. Reprobel veröffentlicht.

DMV präsentiert Panel zum Thema Sync auf der "Most Wanted: Music 2015"

Veranstaltung am 19. und 20. November in Berlin

Neuer Sitz der Geschäftsstelle feierlich eröffnet

Über 200 Gäste feierten die neuen Räume in der Berliner Hardenbergstrasse.

Musikverbände ziehen unter ein Dach: Bündelung von Interessen stehen im Vordergrund

Die Musikwirtschaftsverbände Deutscher Musikverleger-Verband (DMV), die Society Of Music Merchants (SOMM), der Gesamtverband Deutscher Musikfachgeschäfte (GDM), der Bundesverband Deutscher Privatmusikschulen (bdpm) und der Bund Deutscher Klavierbauer (BDK) beziehen mit der Musikhandel Verlagsgesellschaft mbH gemeinsame Geschäftsräume in Berlin. Das teilten die fünf Verbände in einer gemeinsamen Presseerklärung am Donnerstag in Berlin mit.

Jugend musiziert-Preisträger trafen sich zum "Wochenende der Sonderpreise"

Beim "Gipfeltreffen" der Jugend musiziert-Preisträger am 18. und 19. September in Karlsruhe wurden auch die Gewinner des vom DMV gestifteten Preises ermittelt.

Musikwirtschaftsstudie untertstreicht die wirtschaftliche Bedeutung der Branche

Am 23. September stellten in Hamburg die Beteiligten das Ergebnis der ersten großen gemeinsamen Studie zu Kennzahlen der Musikwirtschaft vor. Ein Fazit: Die Musikbranche ist ein erheblicher Wirtschaftsfaktor für den deutschen Markt.

DMV präsentiert vier "Hidden Talents" auf dem Reeperbahn-Festival

Zum ersten Mal präsentiert der Verband einen Showcase auf dem Reeperbahn-Festival. Mit dabei sind am 23. September vier Newcomer-Acts, die bislang nur einen Verlagsdeal haben.

Umzug des DMV nach Berlin

Verband bezieht im August die neuen Büroräume in Berlin

Eindringlicher gemeinsamer Appell der Musikautoren und Musikverleger: Mehr Transparenz beim Streaming!

Musikautoren und Musikverleger fordern mehr Transparenz und eine deutlich höhere Beteiligung an den Streaming-Einnahmen

VG Musikedition und Verband deutscher Musikschulen unterzeichnen gemeinsame Protokollerklärung

Die VG Musikedition und der Verband deutscher Musikschulen (VdM) haben in Ergänzung des zum 1. Januar 2015 in Kraft getretenen Gesamtvertrages über das Fotokopieren von Noten in Musikschulen eine gemeinsame Protokollerklärung verfasst

GVL steigert Gesamterträge um 8,5 Prozent auf 163,4 Millionen Euro

Die Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten mbH (GVL) kann auf ein wirtschaftlich erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 zurückblicken: Die Gesamterträge belaufen sich auf 163,4 Millionen Euro und damit 12,9 Millionen Euro (plus 8,5 Prozent) mehr als im Vorjahr.

VG Musikedition schließt Gegenseitigkeitsvertrag mit SEAM

Die VG Musikedition hat rückwirkend zum 1. März 2015 einen Gegenseitigkeitsvertrag mit der französischen Verwertungsgesellschaft SEAM (Société des Éditeurs et Auteurs de Musique) unterzeichnet.

Mitgliederversammlung der VG Musikedition: Weichenstellungen / Wahlen des<br /><br />Vorstands und der Fachausschüsse

Auf der Mitgliederversammlung der VG Musikedition am 19. Mai 2015 in Kassel konnte der Geschäftsführer der VG Musikedition, Christian Krauß, über ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 berichten.

Music Publishing School geht in eine neue Runde

Vom 18. – 24. September 2015 veranstalten der Deutsche Musikverleger-Verband (DMV), die Hamburg Media School (HMS) und die Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft (IHM) zum dritten Mal das Qualifizierungsseminar zum Musikverlagsmanager. Bewerbungen sind ab sofort möglich.

Wechsel: Alexander Zuckowski folgt Konstantin Wecker im GEMA-Aufsichtsrat

Hamburger Autor neues stellvertretendes Mitglied des Aufsichtsrates der GEMA. Konstantin Wecker scheidet auf eigenen Wunsch aus.

DMV-Spitze trifft auf Kulturtstaatsministerin Grütters

Im Oktober trafen sich Vertreter des DMV mit Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien im Bundeskanzleramt zu einem Gedanken- und Ideenaustausch

Prof. Dr. Rolf Budde zum neuen DMV-Präsident gewählt

Auf der Mitgliederversammlung des DMV vom 24. bis 25. Juni 2014 in Osnabrück wurde der neue Vorstand gewählt.

Udo Jürgens erhält den Deutschen Musikautorenpreis für sein Lebenswerk

Der Entertainer, Komponist und Textdichter, der 2004 bereits mit dem Deutschen Musikpreis von DMV und GDM ausgezeichnet wurde, wird am 8. Mai 2014 von den GEMA-Mitgliedern für sein umfangreiches Lebenswerk geehrt.

Landgericht München: GEMA-Sperrtafeln auf YouTube sind rechtswidrig

Das Landgericht München hat am 25. Februar ein Urteil im Rechtsstreit der GEMA gegen YouTube um die Verwendung der sogenannten GEMA-Sperrtafelns verkündet. Die Sperrtafeln auf YouTube stellen eine "illegale Anschwärzung und Herabwürdigung"dar, so das Landgericht.

Landgericht München: GEMA-Sperrtafeln auf YouTube sind rechtswidrig

Das Landgericht München hat am 25. Februar ein Urteil im Rechtsstreit der GEMA gegen YouTube um die Verwendung der sogenannten GEMA-Sperrtafelns verkündet. Die Sperrtafeln auf YouTube stellen eine "illegale Anschwärzung und Herabwürdigung"dar, so das Landgericht.

Premiere in Cannes: Neue Kultur-Staatsministerin Monika Grütters besuchte auf ihrer ersten Auslandsreise die Midem

Über 60 deutsche Musikunternehmen präsentierten sich vom 1. bis 4. Februar auf der Midem in Cannes, eine der wichtigsten Musikmessen weltweit. Sie erhielten prominente Unterstützung: Monika Grütters, neue Staatsministerin für Kultur und Medien, eröffnete am 2. Februar, den deutschen Gemeinschaftsstand im Palais des Festivals. Auch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie war – bereits zum 25. Mal – Partner des deutschen Gemeinschaftsstandes auf der Midem.

Parlamentarischer Abend des Dachverbandes DVMV am 6. Dezember in Berlin

Mit über 500 Besuchern, unter ihnen Mitglieder des neugewählten Deutschen Bundestages sowie Vertreter der in Berlin akkreditierten Botschaften fand die Ausstellungseröffnung „Valve.Brass.Music – 200 Jahre Ventilblasinstrumente“ mit Parlamentarischem Abend und Botschafterempfang im Musikinstrumentenmuseum Berlin statt, hochwertig musikalisch umrahmt von „Phil Blech“, einem Ensemble, bestehend aus Musikern der Wiener Philharmoniker; sie spielten Werke von Mozart, Mussorgskij, Verdi und Wagner.

Erste Music Publishing Summer School in Hamburg erfolgreich zu Ende gegangen

Die Music Publishing Summer School – das Qualifizierungsseminar zum Musikverlagsmanager ist in seiner ersten Ausführung erfolgreich über die Bühne gegangen. 25 Teilnehmer – statt der ursprünglich angestrebten zwölf – kamen vom 20. bis zum 27. September 2013 in Hamburg zusammen, um sich intensiv mit Grundlagen, Situation und Zukunftsaussichten der Verlagsarbeit zu beschäftigen. Geschult wurden sie von namhaften Branchenkennern und Rechtsexperten wie Christian Baierle (Roba Music Publishing), Patrick Strauch (Sony/ATV Music Publishing) und Ama Walton (Constantin Film AG).

Urheber und Musikverleger stellen sich demonstrativ hinter die GEMA<br /><br />

Offener Brief an die Redaktion von stern.de


Zu einem Artikel auf Stern-Online zur Auseinandersetzung der GEMA mit YouTube haben Urheber und Musikverlage den nachfolgenden offenen Brief an den Chefredakteur von stern.de geschrieben:

Musikalische Bildung: Lernen mit allen Sinnen

Deutsches Musikinformationszentrum präsentiert Vielfalt des musikalischen Fortbildungsspektrums

Offenbacher Resolution des DMV zum Urheberrecht

Urheberrecht muss dem digitalen Zeitalter angepasst werden – aber nicht auf Kosten der Urheber und ihrer Verlage


Deutsche Musikverleger fordern Politik und Wirtschaft zum Handeln auf

 

Musik ist uns was wert! GEMA-Aktion macht auf den Wert der Musik aufmerksam

Durch die Aktion unter dem Motto „Musik ist uns was wert“ macht die GEMA ab sofort auf die Leistungen von Komponisten und Textdichtern aufmerksam. Die Maßnahmen umfassen zum einen eine Plakatserie, zum anderen Online-Aktionen, bei denen die Teilnehmer ein Privatkonzert ihres Lieblingsmusikers gewinnen können.

DMV lobt die "Berliner Rede zum Urheberrecht" von Bundesjustizminsterin Leutheusser-Schnarrenberger

Die mit Spannung erwartete „Berliner Rede zum Urheberrecht“ von Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger findet bei dem Deutschen Musikverleger-Verband (DMV) und seinen Mitgliedsverlagen großen Anklang. DMV-Präsidentin Dagmar Sikorski: „Mit klaren Worten hat die Ministerin die Bedeutung der Kreativen betont

und den Urheber in den Mittelpunkt ihrer Überlegungen gestellt“.

DMV-Mitglied Prof. Dr. Rolf Budde mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet

Der Berliner Musikverleger und 1. Vorsitzender der Max Liebermann Gesellschaft e.V., Prof. Dr. Rolf Budde, ist am 3. Juni 2010 mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. In einer Feierstunde in der Landesvertretung von Sachsen-Anhalt in Berlin würdigte Berlins Kulturstaatssekretär André Schmitz das langjährige ehrenamtliche Engagement von Prof. Budde für die Förderung des Kulturstaates Deutschland.

DMV zur Vorratsdatenspeicherung: Der Gesetzgeber ist jetzt gefragt

Mit seiner Entscheidung vom 2. März 2010 hat das Bundesverfassungsgericht die gesetzlichen Regelungen zur Vorratsdatenspeicherung für verfassungswidrig erklärt.„Die Entscheidung kommt für uns nicht unerwartet. Natürlich haben wir Musikverleger Verständnis dafür, dass der Bürger nicht grundlos ausspioniert werden will. Allerdings hat das Bundesverfassungsgericht im Spannungsverhältnis zwischen Freiheitsrechten und Datenschutz einerseits und dem geistigen Eigentum andererseits klare Möglichkeiten aufgezeigt, die die Rechtsverfolgung im Internet zukünftig weiterhin gewährleisten“, erklärte DMV-Präsidentin Dagmar Sikorski.

DMV-Ehrenmitglied Wolfgang Matthei verstorben

Am 16. August 2009 verstarb Musikverleger und DMV-Ehrenmitglied Wolfgang Matthei im Alter von 83 Jahren.

GEMA erreicht Urteil gegen Rapidshare

Das Landgericht Hamburg untersagte dem Betreiber des Sharehosting-Dienstes „rapidshare.com“ am 12. Juni 2009 per Urteil, ca. 5.000 Musiktitel im Internet öffentlich zugänglich zu machen. Erstmals erging eine Entscheidung gegen einen Sharehoster mit einem Wert von 24 Mio. Euro.

Nächste Popkomm findet erst 2010 statt

Angesichts der anhaltend schwierigen Branchenlage hat die Popkomm GmbH in Abstimmung mit dem Verband unabhängiger Musikunternehmen (VUT) und dem Bundesverband Musikindustrie (BVMI) beschlossen, die Branchenplattform Popkomm für ein Jahr auszusetzen.

 

Karl-Heinz Klempnow zum BIEM-Präsidenten gewählt

Karl-Heinz Klempnow, DMV-Vizepräsident und stellv. Vorsitzender des GEMA-Aufsichtsrats, wurde am 12. Juni in Washington zum Präsidenten der Generalversammlung des BIEM gewählt. Zum Vizepräsident wurde Konrad Boehmer (STEMRA) bestellt.

Dr. Axel Sikorski neuer Präsident der VG Musikedition

Auf der Mitgliederversammlung der VG Musikedition am 26. Mai in Kassel sind Dr. Axel Sikorski (Sikorski Musikverlage), Dr. Johannes Graulich (Carus-Verlag) und Prof. Dr. Joachim Veit (Universität Detmold) erneut in den Vorstand gewählt worden. Der bisherige Präsident Friedemann Strube kandidierte nach 12 Jahren Vorstandsstätigkeit nicht mehr für eine weitere Amtszeit. Als neues Vorstandsmitglied wurde Jan Rolf Müller (Josef Weinberger Musikverlage) gewählt.

Zum Schutz des geistigen Eigentums: Staatsminister Neumann fordert Taten

Als eine der größten kulturellen Herausforderungen in der digitalen Welt bezeichnete Staatsminister für Kultur und Medien, Bernd Neumann, den Erhalt des Schutzes des geistigen Eigentums. "Durch Raubkopien und Zweckentfremdung des geistigen Eigentums entstehen jährlich Schäden in Milliardenhöhe, die die Existenz von Künstlern und entsprechenden Unternehmen bis hin zu den Verlagen bedrohen. Das dürfen wir so nicht hinnehmen! Ich denke hierbei insbesondere auch an die gesamte Musik- und Kreativwirtschaft, die mittlerweile zu entscheidenden, erfolgreichen Playern in unserem Wirtschaftsgeschehen geworden sind", so Neumann heute Abend auf der CDU Media Night in Berlin.

Pop meets Politics: Branchenhearing im Bundeswirtschaftsministerium mit Vertretern der Musikwirtschaft und Verbänden in Berlin

Im Rahmen der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung fand am 5. Mai 2009 das Branchenhearing "Musikwirtschaft" in Berlin statt. Gemeinsam mit

Branchenvertretern - darunter auch Vertreter des DMV und seiner Mitgliedsverlage -

wurden kultur- und kreativwirtschaftliche Themenfelder behandelt und der aus Branchensicht bestehende Anpassungs- und Handlungsbedarf diskutiert. "Schwerpunkte der Diskussion waren u. a. das wirtschaftliche Potenzial, die ökonomische Bedeutung und die komplexen Strukturen der Musikwirtschaft. Aber auch die Wertschöpfungskette im Zeitalter der Digitalisierung unter besonderer Beachtung der rechtlichen Rahmenbedingungen sowie Fragen der Ausbildung und Qualifikation wurden ausführlich erörtert", heißt es in einer Erklärung des Bundeswirtschaftsministeriums.

GEMA präsentiert das Ergebnis des Geschäftsjahres 2008

Anlässlich der Jahrespressekonferenz der GEMA präsentierte am 23. April 2009

der Vorstandsvorsitzende Dr. Harald Heker im Berliner Hauptstadtbüro die wichtigsten Daten des Geschäftsberichts 2008.

DMV begrüßt Urteil gegen Pirate-Bay-Betreiber

Ein Gericht in Stockholm hat die vier Betreiber von „The Pirate Bay“ zu einer einjährigen Haftstrafe sowie Schadensersatz in Millionenhöhe verurteilt. The Pirate Bay ist die weltweit größte Internet-Tauschbörse, über die illegal Musik, Filme usw. angeboten werden. Das Gericht verurteilte die Macher der Website wegen Urheberrechtsverletzungen bzw. Beihilfe hierzu. Verteidigt hatten sich die Angeklagten mit dem Hinweis, sie betrieben nur einen technischen Service, von den getauschten Inhalten wüssten sie nichts. Dieser Auffassung ist das Gericht nicht gefolgt.

Deutscher Musikeditionspreis "Best Edition" auf der Musikmesse in Frankfurt verliehen

Der Deutsche Musikeditionspreis „Best Edition“ des Deutschen Musikverleger- Verbandes (DMV) erfreut sich eines großen Renommees. Das wurde erneut bei der Verleihung am Freitag auf der Internationalen Musikmesse in Frankfurt deutlich. Nicht nur Musikverleger, sondern auch musikinteressierte Besucher der Messe fanden sich vor dem Gemeinschaftsstand von DMV und GEMA ein, um die Verleihung von „Best Edition“ an elf Preisträger mitzuerleben. Umrahmt wurde die Verleihung von dem Trompetenensemble „Maljo-Trio“.

Musikverleger stärken GEMA in Sachen YouTube den Rücken

Die im Deutschen Musikverleger-Verband e.V. (DMV) organisierten Musikverlage unterstützen ausdrücklich die GEMA in der Auseinandersetzung mit YouTube. Sie fordern die Betreiber des Portals auf, mit sachlichen Argumenten an den Verhandlungstisch zurückzukehren.

DMV auf der Musikmesse an neuem Ort und mit zahlreichen Veranstaltungen

Am 1. April 2009 öffnet die Musikmesse in Frankfurt, die internationale Leitmesse für Musik, für vier Tage ihre Pforten. Mit dabei ist auch in diesem Jahr der Deutsche Musikverleger-Verband e.V. (DMV), dieses Mal jedoch an einem neuem Ort: das Westfoyer der Halle 3.1 ist die neue Heimat des gemeinsamen Messestandes von DMV, GEMA und dem Deutschen Komponistenverband (DKV). Die genaue Standnummer lautet 3.1 FOY31.

Tonträgermarkt erneut im Minus

Für den deutschen Tonträgermarkt gab der Bundesverband Musikindustrie in seiner jährlichen Pressekonferenz für das Jahr 2008 ein Minus von 4,7 Prozent bekannt oder 1,575 Milliarden Euro Umsatz (2007: 1,652 Milliarden Euro). Es wurden im letzten Jahr 222,9 Millionen Tonträger, DVDs, Downloads und Ringtones verkauft (2007: 230,4 Millionen Stück). Seit 1999 läuft damit ein Gesamtminus von 51,6 Prozent auf dem deutschen Tonträgermarkt auf.

Zum „Tag der Hausmusik“ am 22. November: Zeitgemäßer Unterricht notwendig und Grundstein mit musikalischer Früherziehung legen

Der 77. „Tag der Hausmusik“ steht im Zeichen Tausender kleiner Veranstaltungen in Schulen, Vereinen und Konzertsälen, bei denen die Musizierenden ihre Virtuosität unter Beweis stellen. In Deutschland gibt es über acht Millionen Menschen, die in Orchestern, Ensembles, in Jazz- und Rockgruppen, aber auch in vielen Chören ihre Musikalität pflegen. Bundeskanzlerin Angela Merkel erinnert sich gern an ihre Jugendzeit, als sie selbst musizierte. In einem Interview sagte sie einmal: „ Schon als Kind wurde mein Interesse an Musik geweckt. Zuerst habe ich Blockflöte gelernt, danach bekam ich Klavierunterricht - wenn auch nicht unbedingt mit herausragendem Erfolg. Zu Weihnachten wurde in der Familie gemeinsam musiziert.“

Nach Meinung der Bundeskanzlerin sei es wichtig, gemeinsam Musik zu hören, Musik zu machen oder zuhause zu singen. Auch ein Besuch im Konzert bewirke schon sehr viel. „Die musikalische Früherziehung gilt als Grundstein für das spätere aktive Musizieren und sollte nicht nur im Elternhaus beginnen, sondern auch mit Initiativen der Pädagogen, denen später die Kinder anvertraut werden“, sagte Dr. Heinz Stroh, Geschäftsführer des Musikverbände in Bonn.

EU-Kommissionsentscheid über Verwertungsgesellschaften: Einnahmeverluste der Autoren drohen

Den europäischen Verwertungsgesellschaften geht es an die Substanz. Die Europäische Kommission beschloss am 16. Juli 2008, dass Künstler ihre Urheberrechte einer Musikverwertungsgesellschaft auch außerhalb ihres Heimatlandes übertragen dürfen. In Brüssel hieß es dazu: "Die Gesellschaften, die im Namen von Autoren und Komponisten deren Rechte verwalten, dürfen gewerblichen Nutzern außerhalb ihres Inlandsmarktes Lizenzen künftig nicht mehr verweigern." Man sollte aber die Verwertungsgesellschaften nicht in Frage stellen, aber ein Wettbewerb sei unabdingbar, erklärte ein Europa-Politiker in Brüssel.

"junge ohren"-Preis 2007 für kammerorchesterbasel

Weitere Preise für Education-Projekte aus Wien und Heidelberg


 

„Tag des geistigen Eigentums“ – ein guter Grund über die angemessener Vergütung für die Urheber nachzudenken

Der „Tag des geistigen Eigentums“, der am 26. April begangen wird, wäre für die Musikverlage eigentlich ein Grund zur Freude – denn auch wenn neue Techniken sich ständig fortentwickeln und den Zugang zur Musik in immer größerem Maße erleichtern, so gilt dennoch der seit Jahren anerkannte Grundsatz, dass der Urheber stets einen Anspruch auf angemessene Vergütung hat, wenn sein Werk benutzt wird, in welcher Art und Weise auch immer. Doch aktuell sehen die Musikverlage den Schutz der Urheber in hohem Maße bedroht.

Heidelberg bietet das „Beste Konzertprogramm“ der Spielzeit 2006 / 2007

Der Preis für das Beste Konzertprogramm der Saison geht 2007 an das Theater und Philharmonische Orchester der Stadt Heidelberg. Das Orchester wird nach der Saison 1994/1995 damit bereits zum zweiten Mal mit dem renommierten Preis ausgezeichnet.

75. „Tag der Hausmusik“ mit Tausenden von Konzerten

Der 75. „Tag der Hausmusik“ am 22. November wird zu einer beeindruckenden Leistungsbilanz des aktiven Musizierens in Deutschland. Diese Überzeugung äußerte der Geschäftsführer der deutschen Musikverbände, Dr. Heinz Stroh, in Bonn. Trotz leerer öffentlicher Kassen sei es auch in den letzten Jahren gelungen, mit großen Anstrengungen der staatlichen und privaten Musikschulen, aber auch vieler Verbände und Institutionen das aktive Musizieren zu einer großen Bürgerinitiative zu machen. Nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern auch die ältere Generation sei hoch motiviert, ein Instrument zu erlernen.

Musikverleger: Gelder für private Musik-Initiativen hoch willkommen

Als Grundstein für eine verstärkte Förderung des aktiven Musizierens und der Nachwuchsförderung bewertete die Präsidentin des Deutschen Musikverleger-Verbandes, Dagmar Sikorski, die Entscheidung des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages, eine Million Euro für die Gründung der "Initiative: Musik" bereitzustellen.

„Initiative: Musik“ ermöglicht

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat ein Signal für die Musikförderung gesetzt. Für eine neu zu gründende „Initiative: Musik“ wurden Projektmittel in Höhe von 1 Million Euro bewilligt. Das teilte der haushaltspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Steffen Kampeter MdB, mit. Damit sei ein wichtiger Teilbereich der Kulturwirtschaft in Deutschland seiner Bedeutung entsprechend gewürdigt worden.

Jetzt neu im Musikfachhandel: der „Musik Katalog Noten“

Der Musikfachhandel bietet seinen Kunden ein Angebot von über 250.000 Notenausgaben deutscher Verlage und jährlich kommen nach Angaben des Deutschen Musikarchivs über 7.000 Neuerscheinungen hinzu. Wie soll man als Musikfreund da den Überblick behalten? Endlich Abhilfe für das altbekannte Problem bietet nun der „Musik Katalog Noten“, der auf einer CD-ROM über 240.000 Notenausgaben von mehr als 300 Verlagen präsentiert. Seit Oktober ist er im Musikfachhandel zum Preis von 14,95 € (unverbindlich empfohlener Preis des Herstellers) erhältlich.

Henrik Hörning neuer Marketingchef der GEMA

Personelle Entscheidung im Rahmen der neuen Unternehmensstrategie

Neuer Vorstand bei der VG Musikedition

Auf der Mitgliederversammlung der VG Musikedition am 9. Mai in Kassel sind Friedemann Strube (Strube-Verlag), Dr. Axel Sikorski (Musikverlage Sikorski), Dr. Johannes Graulich (Carus-Verlag) und Prof. Dr. Joachim Veit (Universität Detmold) in den Vorstand gewählt worden. In der sich anschließenden konstituierenden Vorstandssitzung wählten die vier Vorstände Friedemann Strube zum neuen Präsidenten der VG Musikedition.